Die Rollkunstlaufseite
für Sachsen-Anhalt


HERZLICH WILLKOMMEN


auf der offiziellen Seite der Sparte Rollkunstlauf im Rollsportverband des Landes Sachsen-Anhalt.

Hier werden aktuelle Ereignisse, Termine, Ausschreibungen und Regeln und Richtlinien im Rollkunstlauf veröffentlicht. Weiterhin können Sie sich hier über Wettkämpfe der sachsen-anhaltinischen Vereine informieren.


Testabnahmen und Lehrgang am 1. und 2. Februar

Am  ersten Februarwochenende fanden zunächst am Samstag in Magdeburg umfangreiche Testabnahmen für die Rollkunstläufer des LV Sachsen-Anhalt statt. Die 3 Rollkunstlaufvereine des Landes nutzten ausgiebig das Angebot. So konnten am Ende unter den strengen Augen  der Wertungsrichter Theresa Vogt (Bayern), Lucie-Marie Taube (S-H) und Sabine Janthur (S-A) insgesamt 15 Freiläufer, 9 Figurenläufer, 9 Kunstläufer und 5 Kunstläufer Pflicht ihre Testabnahmen erfolgreich gestalten. Leider gelang dies keinem Aktiven beim Kürtest C.

Am Sonntag gab es dann noch einen kleinen Lehrgang speziell für die Nachwuchsläufer des Landesverbandes unter der Leitung von Sabine John (HH).



Vielen Dank dem PSV Magdeburg und dem Haldensleber Rollsportverein für die Bilder


SK Sitzung Göttingen

Die Beschlüsse der SK-Kunstlauf vom 19.10.2019 sowiw die Änderung RollArt 2020 stehen unter Regeln und Richtlinien zum Download bereit.


Deutscher Talentpokal 2019


Am 21. und 22. September 2019 fand erstmals der Deutsche Talentpokal im Rollkunstlauf in Eppingen statt. Dieser wurde als Nachfolger des Deutschen Nachwuchspokals ins Leben gerufen und ist als gleichwertiger Wettkampf einer Deutschen Meisterschaft oder einer DM Show zu betrachten. Da eine erfolgreiche Teilnahme auch zu künftigen Starts im Ausland berechtigt, kann dieser Wettbewerb durchaus auch als Deutsche Meisterschaft für den Breitensport betrachtet werden. Für Sachsen-Anhalt ging in Eppingen Lea Sophie Deicke vom PSV Magdeburg bei den Figurenläufern an den Start. Leider konnte Lea ihre Leistungen an diesem Tag nicht abrufen. Durch 2 Stürze fehlten ihr geforderte Elemente und zusätzlich wurde sie vom Schiedsrichter mit Punktabzug belegt. Das eine Platzierung im Mittelfeld durchaus möglich war, wurde ihr in der B-Note bestätigt. Letztendlich war es für Lea eine tolle Erfahrung, an diesem hervorragend organisiertem Wettkampf teilnehmen zu können. Insgesamt waren in Eppingen über 120 Aktive in 8 Wettbewerben am Start. Vielleicht ist der Landesverband Sachsen-Anhalt im nächsten Jahr zahlenmässig stärker vertreten, denn Lea hat sich fest vorgenommen, wieder dabei zu sein.









Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt

Das hat die Hermann-Gieseler-Halle in Magdeburg in ihrer fast 100-jährigen Geschichte sicher nicht oft erlebt. 75 aktive Rollkunstläuferinnen und -läufer trafen sich unter der Ausrichtung des PSV Magdeburg zu den Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalts in 24 verschiedenen Wettbewerben. Zu ihren ersten Meisterschaften traten die Minis und damit die Jüngsten an. In der Gruppe 1 war die jüngste Teilnehmerin Fibi Abby Fay Schädel vom Haldensleber Rollsportverein (HRV) alleinige Starterin. In der Gruppe 2 gewann Mara Mattuszak vor Julia Keil und Charlotte Hunold (alle HRV). In der nächsthöheren Gruppe der Debütanten setzte sich in der Gruppe 1 Payton Knabe vom Haldensleber SC (HSC) vor Julie Donhof und Jette Lobach (beide HRV) durch. Hanna Haßkerl vom gastgebenden Polizeisportverein Magdeburg (PSV) gewann die Gruppe 2 vor Pauline Kaczmarek (HRV) und ihrer Vereinskameradin Lina Putzmann. Bei den Anfängern war Elise Popova (PSV) in der Gruppe 1 Einzelstarterin. In der Gruppe 2 siegte Leonie Uebel (HSC) überlegen vor Alexa Keil und Jordis Mattuszak (beide HRV). 12 Aktive gingen in der Gruppe 3 an den Start. Den obersten Treppchenplatz holte sich Vanessa Later (PSV) vor Lucy Gerchel (HSC) und Mia Jasmin Walther (HRV). Wolke Albrecht(HSC) war in der Gruppe Freiläufer 1 altersbedingt ebenfalls Einzelstarterin. In der Gruppe 2 setzte sich Amelie Strauß (HSC) punktgleich vor Thea Henniges (PSV) durch. Dritte hier wurde Mia von Zalewski (HRV). Enge Abstände gab es in der Gruppe 3. Hier holte sich Mieze Albrecht (HSC) die goldene Medaille vor Yvi-Luise Beckert und Tabea Kupietz (beide PSV). Melissa König (HSC) gewann die Gruppe Figurenläufer 1 vor Lea-Sophie Deicke (PSV). In der Gruppe 2 setzte sich Annelie Wolter (HSC) souverän durch und siegte vor Frederike Küster und Julia Gadau (beide PSV). Florentine Brinkmann (PSV) holte sich in der Gruppe 3 den Platz auf dem obersten Podest vor Celine Jahns und Claire Riecke (beide HSC). Bei den Kunstläufern gingen die Treppchenplätze mit Lina Knoppe, Josephine Kluck und Ann-Jolin Hagedorn komplett an den HSC. Spannend war es in der Nachwuchsklasse. Diese gewann verdient Luise Kirbis vor Janne Heusmann (beide HSC) und Lilian Grulke (PSV). Im Cup Damen und den Schülern C waren Frederike Pickert (HRV) und Phoung Nga Nguyen (HSC) ebenfalls Einzelstarter.

In den verschiedenen Showwettbewerben sind noch der Sieg im Show-Solo von Janne Heusmann (HSC) vor Emma Rektorik (PSV) sowie der 1.Platz des HSC mit der „Süßen Romanze“ im Show Duo beachtenswert.






Int. Rollsportwoche 2019

Mit 12 Aktiven stellte der Lanfesverband Sachsen-Anhalt bei über 400 Teilnehmern eine relativ kleine Abordnung der Vereine des Landes dar. Diese nutzten jedoch die 4 trainingsintensiven Tage, um Erlerntes zu vertiefen und Neues zu probieren. Höhepunkt war natürlich wieder die Teilnahme an der Schaulaufgala am Samstag mit nationalen und internationalen Stars der Rollkunstlaufszene.


Deutsche Meisterschaften Show und Showgruppen

DM Show Dresden – 2 Podiumsplätze für Sachsen-Anhalt



Einen zweiten und einen dritten Platz erliefen die Starter des Haldensleber SC bei der Deutschen Showmeisterschaft gestern in Dresden für Sachsen-Anhalt. Zunächst musste Janne Heusmann im Wettbewerb E2 – Show Solo mit „Dem Geheimnis der Spieluhr“ mit Platz 5 vorlieb nehmen. Besser lief es für das Schüler-Quartett im Wettbewerb D2. Hier liefen Mieze Albrecht, Phuong Nga Nguyen, Annelie Wolter, Anna Strauß und Melissa König(Ersatz) als "Pinguine" auf den dritten Rang. Im Wettbewerb C2 schafften Kim-Michelle Hagedorn, Josephine Kluck, Lina Knoppe, Janne Heusmann und Ann-Jolin Hagedorn(Ersatz)  als "Fata Morgana" den zweiten Platz.

 

 


Kreis-, Kinder- und Jugendspiele im Landkreis Börde


Am 2.März fanden in Süplingen die Kreis-, Kinder- und Jugendspiele des Landkreises Börde im Rollkunstlauf statt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Wettbewerben gingen über 40 Aktive nicht für ihre Vereine, sondern für ihre Schulen und Kindertagesstätten an den Start. Organisiert wurden die Spiele in diesem Jahr vom KFA Rollkunstlauf mit Unterstützung des Haldensleber Rollsportvereins. Alle Aktiven hatten viel Spaß und boten ordentliche Leistungen, die vom Publikum mit viel Beifall honoriert wurden. Für einige Läuferinnen und Läufer war es der erste Wettkampf überhaupt bzw. der Start mit einer neuen Kür in einer höheren Klasse.

Am Ende siegten punktgleich die Grundschule Bregenstedt und die Kita Märchenburg. Danach folgte die Evang. Sekundarschule Haldensleben.



 

Testabnahme 03.02.2019

Im März beginnt für die Rollkunstläufer der 3 sachsen-anhaltinischen Vereine das neue Wettkampfjahr. Um pünktlich in die Vorbereitungen zu gehen, bot der Rollsportlandesverband den talentierten Läuferinnen und Läufern Testabnahmen an, um sich für höhere Startklassen zu empfehlen. Ihre ersten Prüfungen und damit in Zukunft als Freiläufer startend legten Wolke Albrecht vom Haldensleber SC, Mia von Zelewski sowie Mia Jasmin Walther und Danielle Methner vom Haldensleber Rollsportverein erfolgreich ab. Dieses gelang ebenfalls Selma Popova und Riwka Schwanke vom PSV Magdeburg. Ihre Figurenläuferprüfung bestanden Mieze Albrecht vom HSC und Lea-Sophie Deicke und Lysann Jabusch vom PSV Magdeburg. Für den HRV erfolgreich waren hier Lara Zimdahl, Mariella Reetz, Lena Stramnov und Elaine Mittendorf. Der Landesverband gratuliert allen erfolgreichen Prüflingen.






Änderung Wettbewerbsbedingungen 2019

Aufgrund der Einführung der Kurzkür auf internationaler Ebene für Espoir wurde in der kommenden Saison ebenfalls die Kurzkür in die Wettbewerbsbedingungen aufgenommen.
 
Für Schüler B und C ist ab 01.01.2019 auch Vocal Musik erlaubt.

Unter Regeln und Richtlinien stehen das komplette Wettbewerbskonzept Breitensport 2019 sowie die Kurzfassung der Kürbedingungen zum Download bereit.